WILLKOMMEN BEI

       ERICH JÜGEL

*

>>Zukunft haben wir nur gemeinsam.<<

*

Die Zukunft in der Gegenwart gestalten 

- nicht einfach, aber möglich. 

*

Jeder Mensch hat die Chance mindestens ein Teil der Gesellschaft zu verbessern.

*

In einer Welt, in der sich alles verändert - müssen wir uns mit verändern. Wir müssen uns darüber klar werden, in welcher Gesellschaft wir im 21. Jahrhundert leben wollen. Wir müssen die Zukunft in der Gegenwart gestalten. Es ist abhängig von der Richtung, die wir uns unserem Handeln zu geben entschließen.

*

Die Zukunft ist veränderlich, wenn man es ernsthaft will. Wir müssen Frieden und Sicherheit schaffen, zweitens Wohlstand und Gerechtigkeit erreichen und drittens unseren Planeten schützen. Die Probleme, vor denen wir heute stehen, wie Menschenrechtsverletzungen, Völkermord, Kriegsverbrechen, ethnischen Säuberungen oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Zerstörung der Natur, Armut, Hunger und andere, sind von Menschen geschaffene Probleme, die gelöst werden können.

*

Die Achtung der Menschenrechte ist nicht nur der Kern des Selbstverständnisses westlicher Demokratien. Sie ist eine ganz grundsätzliche Bedingung für die Garantie von Sicherheit, ja, für eine friedliche und kooperative Weltordnung. Wir müssen eine universelle Verantwortung füreinander und den Planeten, den wir teilen, entwickeln. Gleich, aus welchem Teil der Welt wir kommen, wir sind alle die gleichen menschlichen Wesen.

*

Wir alle suchen Glück und streben danach, Leid zu vermeiden. Wir haben die gleichen grundlegenden menschlichen Bedürfnisse und Interessen. Wir alle wollen als menschliche Wesen Freiheit und das Recht, über unser eigenes Schicksal zu bestimmen, sei es als Individuen oder als Volk. Das ist menschlich.

*

Die großen Veränderungen, die überall in der Welt vor sich gehen - von Osteuropa bis Afrika - sind ein klares Anzeichen dafür. Was wir am dringendsten brauchen, ist eine Veränderung in unserem Denken. Was wie ein frommer Wunsch klingt, ist eine ernst zu nehmende Möglichkeit. Da der Mensch das intelligenteste Wesen als Ergebnis eines Jahrtausende dauernden Evolutionsprozesses ist, und der ist noch längst nicht abgeschlossen, bin ich zuversichtlich, dass die Werte, auf die sich zum Beispiel unsere Union gründet, wie Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte ein-schließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören, erstarken werden.

*

Ich bin zuversichtlich, wenn wir nicht die Augen verschließen, vor Bedrohungen nicht fliehen, sondern standhalten, universelle Werte weder vergessen noch verlassen, sondern gemeinsam mit Freunden und Partnern zu ihnen stehen, sie glaubwürdig vorleben und sie verteidigen, wird es uns gelingen eine bessere Welt zu errichten und die Schmerzen und Leiden aller Menschen auf diese Weise verringern. Und deshalb ist tiefgründiges Nachdenken gefragt!

*

„Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.“

Laotse